Maschinenfabrik ALFING KESSLER GmbH

Prüfen der Ölkanalverschneidungen mit dem Endoskop auf Gratfreiheit

FERTIGBEARBEITUNG UND ENDKONTROLLE

In der Fertigbearbeitung wird jedes einzelne Kurbelwellensystem zur Perfektion gebracht. Hier müssen Ölkanäle und Ölkanalverschneidungen verrundet und poliert sowie die Laufflächen der Haupt- und Pleuellagerzapfen geschmirgelt werden. Prüfungen auf mögliche Risse erfolgen zerstörungsfrei elektromagnetisch. Nicht alle Bearbeitungsschritte können mit Maschinen erfolgen. Die manuellen Arbeitsschritte führen spezialisierte Mitarbeiter mit langjähriger Praxiserfahrung aus. In der folgenden Endprüfung werden die Kurbelwellen lückenlos kontrolliert. Danach werden sie in teilweise vollautomatischen Waschstraßen gewaschen, erneut sichtgeprüft und schließlich konserviert und verpackt. Letzteres erfolgt in klimatisierten Reinräumen, damit auch kleinste Restschmutzpartikel ausgeschlossen sind. Führende Klassifikationsgesellschaften haben uns ermächtigt, in ihrem Namen Zertifizierungen durchzuführen – der beste Beweis für Qualität und Zuverlässigkeit.

Systemrelevante Parameter der Kurbelwelle werden genauestens geprüft. 3D-Messtaster erfassen alle Form- und Lagetoleranzen.

Das hochpräzise Schmirgeln der Lagerflächen und Radien erfolgt bei Kurbelwellen ab ca. 5 m Länge überwiegend manuell und setzt viel Erfahrung voraus.

Durch Touchieren wird das Tragbild und der Traganteil der Lagerzapfenfläche ersichtlich.