Maschinenfabrik ALFING KESSLER GmbH

Was bietet mir die Maschinenfabrik Alfing Kessler?

ALFING bietet mir Ausbildungsberufe mit Perspektiven und eine fundierte Fachausbildung in Theorie und Praxis. Nach erfolgreichem Berufsabschluss habe ich die Chance auf ein Stipendium für eine weiterführende Qualifikation. Aber diese Firma bietet noch mehr …

Berufspraktikum:
Für Schüler der verschiedenen Schularten bieten wir in unserem Ausbildungszentrum Berufspraktika an.

Fremdsprachenunterricht:
Unsere Auszubildenden erhalten in kleinen Gruppen wöchentlichen Englischunterricht.

Exkursionen:
Jährlich finden Firmenbesuche bei wichtigen Kunden oder Lieferanten von ALFING mit anschließendem kulturellem Programm statt.

Auslandspraktika:
Wir bieten unseren Auszubildenden und Studenten mehrwöchige Auslandspraktika in Firmenkooperation an.

Betriebssport:
Wöchentlich findet der Schwimmsport für unsere Auszubildenden im Aalener Hallenbad statt.

Sozialpädagogisches Seminar:
Im ersten Ausbildungsjahr findet ein einwöchiges Seminar im Kleinwalsertal statt. Hier stehen Förderung des Teamgedankens, Selbstorganisation sowie Kooperation und Vertrauen im Vordergrund.

Sucht-Präventions-Seminar:
Im zweiten Ausbildungsjahr besuchen unsere Auszubildenden eine Suchtklinik. In Kooperationsübungen, Rollenspielen und Diskussionen wird den Auszubildenden die besondere Problematik von Suchtgefahren vermittelt.

Kernkompetenz-Seminar:
Im dritten Ausbildungsjahr, unmittelbar vor Ende der Ausbildung, findet ein Seminar zum Thema Kommunikation und Präsentation statt. Alle Auszubildenden erhalten eine persönliche Rückmeldung zur Ausbildungszeit bei ALFING.

Ausbildungsabschlussfeier:
Nach erfolgreichem Ausbildungsabschluss unserer Auszubildenden findet eine offizielle Ausbildungsabschlussfeier statt, hier bekommen unsere Auszubildenden ihr Ausbildungszeugnis durch die Geschäftsleitung überreicht.

Technolino:
In Bildungspartnerschaft mit Kindergärten führen unsere Auszubildenden das Projekt Technolino durch. Die Kindergartenkinder erhalten Einblicke in die Arbeitswelt unserer Auszubildenden.